Eichplatz Jena

übergeordnetes konzept

Die Stadt Jena hat in den letzten Jahren zahlreiche Vorhaben zur Vitalisierung des historischen Stadtkernes realisiert. Die Neugestaltung des Eichplatzes ist ein weiterer Schritt hin zu einer urbanen, attraktiven Stadtmitte.

Die Neugestaltung des Eichplatzes muss zum einen der heterogenen Bebauungstypologie eine ruhige Gestaltsprache entgegensetzen und zum anderen funktional die Höhendifferenz von 3,20m überwinden. Ziel ist es, eine Platzfläche zu schaffen, die sich selbstverständlich in das bestehende und neu gestaltete Umfeld einfügt. Hierbei wird ein homogener Plattenteppich als verbindendes Element die Platzfläche mit den angrenzenden Fußgängerzonen verknüpfen.

entwurfsidee

Zwei großzügige Treppenanlagen erschließen den Platzraum. Sie bilden jeweils den Endpunkt zweier fußläufiger Verbindungen, die von Süden kommend über den Platz führen. Akzentuiert wird der Plattenteppich durch helle Plattenstreifen. Die aneinander gereihten Streifen beschreiben die eigentliche Platzfigur. Während im ebenen Bereich des Platzes die Plattenstreifen rein gestalterische Funktion übernehmen, entwickeln sich die Plattenstreifen im Bereich der Geländekante zu Sitzstufen. Zwischen den Sitzstufen verläuft eine Rampe mit 4,5% Gefälle, so dass der Raum auch mit dem Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad bequem erreicht werden kann.  Während die Sitzstufen unter den Eichen zum Verweilen und Spielen einladen, besitzt die ebene Platzfläche eher multifunktionalen Charakter. Die Randbereiche des Platzes können für Außengastronomie, die eigentliche Platzfläche für kleine Feste und Märkte genutzt werden.

Location

:
Jena

Typology

:
Square & City

Status

:
Competition, 1. Price

Client

:
Stadt Jena

Year

:
2012

Keywords

:
Square, Natural Stone, Water, Seating Step, Oak Tree, Stairs, Redesign, Stage, City, Stay

Show project on map